SOZIALISMUS

Die Welt, in der wir leben wollen: Wir wollen die Gesellschaft der Freien und Gleichen. Sie verbindet sozialen,ökologischen und ökonomischen Fortschritt mit der freien Entwicklung und Entfaltung aller auf Basis ökonomischerSicherheit. Die Überwindung kapitalistischer Produktionsverhältnisse sowie die Humanisierung der Erwerbsarbeitsind für das Erreichen dieser Ziele zentral. Patriarchat, Zwang, Ausbeutung, Unterdrückung und jede Form der Men-schenfeindlichkeit bedeuten Unfreiheit. Unfreiheit steht der gerechten Gesellschaft entgegen und ist mit ihr nichtvereinbar. In der gerechten Gesellschaft ist gleiche Teilhabe an Wohlstand und gleicher Zugang zu gesellschaftlicherMacht gewährleistet; Geschlecht, Herkunft, soziale Stellung und individuelle Vorlieben gereichen dabei niemandzum Nachteil. Die gerechte Gesellschaft steht allen offen. Auch sorgt diese Gesellschaft für Teilhabe auf allen Ebe-nen für Menschen mit Behinderung, sodass sie in ihrem Leben und Bestreben nicht mehr beeinträchtigt werden.Als Internationalist*innen streben wir sie weder aus altruistischen, noch aus egoistischen Motiven an, sondern ausderErkenntnisheraus,dassnurdurcheineinternationale Arbeiter*innenjugendbewegungundwechselseitigeSo-lidarität die Strukturen des globalisierten Kapitalismus überwunden werden können, welche Ungleichheiten stetsreproduzieren. Unsere gerechte Gesellschaft kennt folglich keine Grenzen. Das Streben hin zu einer derartigen Ge-sellschaft begreifen wir als Demokratischen Sozialismus.